Criminale 2023

Mai 21, 2023Nominierung

Criminale 2023

Mai 21, 2023 | Nominierung

Podiumsdiskussion „Der Krimi als Spiegel der Gesellschaft – Wie relevant ist das, was wir
schreiben?“

Viele Krimis wollen nicht nur unterhalten. Und doch fallen Begriffe wie Gesellschaftskritik und
Relevanz selten, wenn über das Krimi-Genre gesprochen wird. Was können AutorInnen bewirken? Wie gehen sie ihre Themen an? Wie recherchieren sie? Gibt es einen Trend zum Politkrimi oder besetzt er nur eine Nische in unserer nachrichtensatten und –müden Gesellschaft?

Darüber diskutierten Frauke Buchholz, „Blutrodeo“, Horst Eckert, „Die Macht der Wölfe“, Leon Sachs, „Der Zirkel“ und Susanne Saygin, „Crash“ am 11.5.23 im gut besuchten Großen Saal der Centralstation in Darmstadt. Moderiert wurde die Veranstaltung von Martin Maria Schwarz vom
Hessischen Rundfunk.

Die Sendung wird zu folgenden Termine auf hr2-kultur ausgestrahlt:
27.5.23 um 18:04 Uhr
29.5.23 um 14:04 Uhr

Nominiertenlesung Glauser

Nach einer langen Nacht in der Hotelbar des Maritim-Hotels Darmstadt mit interessanten neuen Begegnungen und tollen Gesprächen unter Kollegen ging es am nächsten Abend weiter mit der Nominiertenlesung in der Bessunger Jungenschule. In der idyllischen Location gab es Einblicke in die Werke der nominierten Autoren in den Kategorien Kinder- und Jugendkrimi, Kurzkrimi, Debüt und Roman. Hochspannung garantiert! Wer wird die begehrten Preise bekommen? Die Jury hält noch immer dicht!

Gala Glauser-Preisverleihung

Am Abend des 13. Mai war es dann endlich soweit: in einer großen Galaveranstaltung in der
Centralstation mit hervorragenden Musik- und Tanzdarbietungen und einer spritzigen Moderation wurden die diesjährigen PreisträgerInnen verkündet und geehrt. Anschließend gab es eine Riesenparty mit DJ! Auch wenn es dieses Mal nicht für den Glauser gereicht hat, war es ein fantastisches Erlebnis! Noch einmal ein großes Dankeschön an die Jury, die Organisatoren, das Publikum und alle Beteiligten! Und Gratulation an die PreisträgerInnen!

Über die Autorin

Frauke Buchholz wurde 1960 in der Nähe von Düsseldorf geboren. Sie studierte Anglistik und Romanistik und promovierte über zeitgenössische indianische Literatur. 

Sie liebt das Reisen und fremde Kulturen und hat einige Zeit in einem Cree-Reservat in Kanada verbracht. Heute lebt sie in Aachen und schreibt Romane und Kurzgeschichten, die in zahlreichen Anthologien erschienen sind. Ihre Geschichte „Barfly“ wurde 2020 mit dem 1. Preis der Gruppe 48 ausgezeichnet.

Frauke Buchholz

Andere Texte von mir

Premierenlesung Skalpjad

Premierenlesung Skalpjad

Die Premierenlesung aus Skalpjagd am 22. Februar 2024, ein Tag nach Erscheinen meines neuen Kriminalromans, in der Buchhandlung "Schmetz am Dom" in Aachen war ein großer Erfolg! Herzlichen Dank an Barbara und Walther Vennen für die Organisation und Unterstützung und...

mehr lesen
Ein ereignisreicher Januar

Ein ereignisreicher Januar

Den Auftakt der Lesungen im Januar machte die Veranstaltung in der Buchhandlung "Das Buch in Eilendorf". Marcel Emonds, Inhaber von "Das Buch" schreibt auf seiner Facebook-Seite: Lesung vor ausverkaufter Buchhandlung: Frauke Buchholz stellte am 13. Januar 2023 ihre...

mehr lesen
Ladies Crime Night in Aachen

Ladies Crime Night in Aachen

Im Rahmen der Aachener Krimitage (25.10. - 20.11.2022) fand am 11.11.2022 im FRANZ die "Ladies Crime Night" statt. Drei Krimiautorinnen präsentierten Ihre neuesten Verbrechen und lasen aus Ihren aktuellen Kriminalromanen vor: Frauke Buchholz entführte die 110...

mehr lesen
Lesung im Tragödchen in Ratingen

Lesung im Tragödchen in Ratingen

Was für ein toller Abend im Buchcafé Peter & Paula in Ratingen! Eine szenische Lesung aus BLUTRODEO mit Frauke Buchholz und Bernd Schultz, dazu die fantastische Flamenco-Musik von Ziggy El Gato, der an diesem Abend seinen 80. Geburtstag zusammen mit dem Ratinger...

mehr lesen
Lesung auf dem Mordsharzfestival 2022

Lesung auf dem Mordsharzfestival 2022

Lesung aus Blutrodeo auf dem Mordsharzfestival vom 14.-17.September 2022 Nachdem ich vor genau einem Jahr von Sebastian Fitzek den „Harzer Hammer“ für meinen Kriminalroman FROSTMOND überreicht bekommen habe, durfte ich in diesem Jahr selber den Preis an Johann...

mehr lesen
Cloerather Mühle

Cloerather Mühle

Crime trifft Blues Was will man mehr? Sommer vom Feinsten, kühles Bier und Idylle pur auf der Cloerather Mühle in Viersen am Niederrhein ….. Und so kamen mehr als hundert Besucher zu der Veranstaltung „Blues & Crime, bei der es richtig abging zu der Musik von...

mehr lesen